Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Der Weg zur Therapie


Im Folgenden wird der "Standardweg" beschrieben. In besonderen Fällen (z.B. Krisenintervention oder kurze Beratung) sieht das Vorgehen anders aus.


Haben Sie keine Scheu, Ihre Nachricht auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen. Ich rufe Sie gerne schnellst möglich zurück um einen ersten Termin zu vereinbaren. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren benötigen keine Überweisung. Bitte bringen Sie zum Erstgespräch die Chipkarte des Kindes/des Jugendlichen mit.


Im Erstgespräch wird es um eine Erfassung der Problembereiche, der bisherigen Entwicklung und der aktuellen Familiensituation gehen. Auch die Stärken des Kindes werden erfasst.


Vor Beginn einer Psychotherapie finden maximal 5 Probesitzungen statt. In diesen Sitzungen wird überprüft, ob eine Therapie sinnvoll bzw. notwendig ist. Außerdem dienen sie dem gegenseitigen Kennen lernen und dem Aufbau eines Vertrauensverhältnisses. Die Ziele der Therapie werden gemeinsam entwickelt.


Eine Kurzzeittherapie dauert ca. 6-12 Monate. Es werden 25 Sitzungen für die Kinder bzw. Jugendlichen und 6 Sitzungen für Beratungsgespräche mit den Eltern bzw. Bezugspersonen beantragt. Die Dauer einer Therapiesitzung beträgt in der Regel 50 Minuten und findet wöchentlich statt.


Eine Langzeittherapie läuft über 1 bis 2 Jahre bei wöchentlich ein bis zwei Terminen. Sie ist dann sinnvoll, wenn eine Kurzzeittherapie nicht ausreicht. Es werden in der Regel 45 Stunden beantragt. Für die begleitende Beratung der Eltern bzw. Bezugspersonen werden zusätzlich 11 Sitzungen vorgesehen.


Die Kontingente müssen nicht ausgeschöpft werden. Beide Therapieformen können bei Bedarf verlängert werden.


Weitere Fragen können im Erstgespräch geklärt werden.